Deutsch  English  Espagnol  francaise
 

Käfer

Allgemein:

Käfer stellen die artenreichste Insektenordnung dar und man findet sie fast überall auf der Erde. Sie sind den Menschen von ihrem äußeren Erscheinungsbild allgemein bekannt. Charakteristisch ist ihre in der Regel harte und feste Körperoberfläche. In alten Kulturen gab es Käfer, die als heilig galten und auch heute werden einige Arten als Glücksbringer angesehen.

Viele Käferarten sind Nützlinge, andere treten jedoch als Pflanzenschädlinge in Erscheinung und wiederum andere bereiten als Vorrats- und Materialschädlinge Probleme.

Biologie:

Die Entwicklung der Käfer verläuft in verschiedenen Stadien ab. Aus den Eiern schlüpfen die Larven, die sich  nach einigen Häutungen verpuppen. Aus dieser Puppe schlüpfen dann  nach der Puppenruhe die fertig entwickelten Käfer. Die meisten Käferarten sind in der Lage zu fliegen.

Schaden:

Die hier relevanten Käfer kann man in Vorratsschädlinge und Materialschädlinge unterteilen. Zu den Vorratsschädlingen sind die Arten zu zählen, die Nahrungs-, Genuss- oder Futtermittel befallen. Sie verursachen  nicht nur durch Fraß erheblichen Schaden, sondern sind auch aus hygienischen Gründen durch Verschmutzung der Nahrung äußerst problematisch. Materialschädlinge befallen häufig hochwertige Güter wie Pelze, Teppiche, Wollwaren, Bücher etc. Des Weiteren treten einige Arten als gefährliche Holzschädlinge auf.

Bei den Käfern richten in vielen Fällen sowohl die Larven als auch die erwachsenen Tiere großen Schaden an.

 

 

Vorratsschädigende Käfer:

       

Kornkäfer (Sitophilus granarius)

  
Reiskäfer (Sitophilus oryzae)

Getreideplattkäfer (Oryzaephilus surinamensis)

 
Rotbrauner Leistenkopfplattkäfer (Cryptolestes ferrugineus)

 
Getreidekapuziner (Rhizopertha dominica)

   
Rotbrauner Reismehlkäfer (Tribolium castaneum)

 
Mehlkäfer (Tenebrio molitor)

  
Rotbeiniger Schinkenkäfer (Necrobia rufipes)

  
Khaprakäfer (Trogoderma granarium)

  
Tabakkäfer (Lasioderma serricorne)

  
Brotkäfer (Stegobium paniceum)

   
Kräuterdieb (Ptinus fur)

    
Speisebohnenkäfer (Acanthoscelides obtectus)

 

Materialschädigende Käfer:

    

Gemeiner Speckkäfer (Dermestes lardarius)

     

Pelzkäfer (Attagenus pellio)

   

Wollkrautblütenkäfer (Anthrenus verbasci)

  
Kugelkäfer (Gibbium psylloides)

  
Messingkäfer (Niptus hololeucus)

  
Gewöhnlicher Nagekäfer (Anobium punctatum)

  
Hausbock (Hylotrupes bajulus)

  
Splintholzkäfer (Lyctus brunneus)