Deutsch  English  Espagnol  francaise
 

Wadenstecher (Stomoxys calcitrans)

Biologie:

Der Wadenstecher ist vom Aussehen her der großen Stubenfliege sehr ähnlich, besitzt aber an der Kopfmitte einen zugespitzt nach vorn gerichteten Stechrüssel. Die Larven entwickeln sich in Stalldung. So ist das Tier hauptsächlich auf dem Land zu finden und zieht sich dort im Herbst gern in Wohnungen.

Schaden:

Sowohl männliche als auch weibliche Wadenstecher stechen Menschen und Haustiere und saugen Blut. Haustiere werden teilweise so stark gequält, dass Milch- und Mastleistung zurückgehen kann. Beim Stechen können auch Krankheitserreger übertragen werden.

zurück